DIY Schuhsticker oder fertig kaufen?

In den USA sind die Schuhsticker schon lange ein absolutes Must-Have – Pinterest ist voll davon! Wer von Euch plant, damit seine eigenen Brautschuhe zu verzieren?

DIY oder fertig kaufen?

Die meisten Sticker die man sieht, sind eindeutig fertig gekauft. Grundsätzlich spricht auch nichts dagegen – aber so wirklich aufregend ist die Qualität nicht. Wer einmal echten Swarovski-Strass in der Hand gehabt hat, weiß wie schön Strasssteine wirklich funkeln können.

Vorteile der gekauften Sticker:

  • sie sind sehr schnell aufzubringen
  • (meistens) unschlagbar günstig

Nachteile der gekauften Sticker:

  • die Qualität der Steine ist eher mangelhaft
  • man ist auf bestimmte Motive/Sprüche eingeschränkt
  • es gibt nur eine beschränkte Auswahl an Farben
  • brauchen für Halt eine glatte Oberfläche

Vorteile von selbst aufgebrachten Strass:

  • jedes Motiv möglich
  • große Auswahl an Farben
  • funkelnder Strass im Vergleich zu stumpfen Steinen
  • funktioniert auch gut auf Echtledersohlen

Nachteile von selbst aufgebrachten Strass:

  • extra Arbeit
  • man braucht zusätzliche Materialien (z.B. Kleber)
  • etwas teurer

Beispiele für Schuhsticker bei Amazon

Die folgenden Beispiele stehen stellvertretend für ein breites Sortiment an fertigen Aufklebern. Ob mit deutschem Text, passend für den Bräutigam oder in Farbe. Hier werdet Ihr definitiv fündig, wenn Ihr keine Lust zum selber basteln habt.

Strass selbst anbringen

Grundsätzlich ist das gar nicht so schwierig. Im Tanzsportbedarf (z.B. bei der „Tanzmaus„) kann man bereits Mengen ab 1 Gross beliebiger Farbe erwerben. 1 Gross sind dabei so ca. 110 Steine, machmal bekommt man auch Packungen mit direkt 100 Stück. Von den Größen her würde ich Euch empfehlen nicht größer als SS20. Je größer, desto einfacher zu kleben… Aber irgendwann geht Euch auf den Schuhen der Platz aus. Preislich seid Ihr ab 5 EUR dabei. Je kleiner die Steine umso günstiger, aber natürlich auch schwerer zu kleben.

Tipp: man kann auch sogenannte „Musterkarten“ bestellen. Da seht Ihr alle verfügbaren Größen und Farben. Damit findet Ihr garantiert den richtigen Stein!

Es gibt zwei Varianten von Swarovski Strass: Hotfix und normal. Hotfix hat eine schmelzbare Rückseite (ähnlich wie Aufbügelnieten u.ä.). Die kann man anschmelzen und braucht keinen zusätzlichen Kleber mehr. Oder Ihr kauft normalen Strass. Dieser ist etwas günstiger und lässt sich mit beliebigem Kleber aufbringen. Grundsätzlich gilt: kein Sekundenkleber – die Dämpfe lassen die funkelnden Kristallsteine blind werden. Uhu ist ebenfalls ungeeignet – dieser wird mit der Zeit gelb. Am besten kauft Ihr einen transparenten Textilkleber.

Wer hier Geld sparen will kauft Strass vom Hersteller „Preciosa“ anstatt „Swarovski“. Die funkeln zwar etwas weniger (haben nicht so viele geschliffene Facetten), sind aber im Preis-Leistungsverhältnis durchaus zu empfehlen.

Ich habe meine Brautschuhe (links) mit blau irisierendem Strass individualisiert. So hatte ich auch gleich noch das traditionelle Blaue in meinem Outfit untergebracht. Rechts ist exemplarisch eines meiner Paar Tanzschuhe – für unsere Turniere haben wir die einfachen bronzefarbenen Schuhe immer aufgehübscht. Der Strass natürlich passend zum Strass auf unseren Turnierkleidern.

Ein Artikel über das einfache Anbringen von Strasssteinen au Textilien und Co. ist übrigens schon in Planung. Man kann nämlich auch Brautkleid, Tasche und was man alles so an Accessoires hat auch ganz leicht mit Strass selbst pimpen 🙂

Für welche Variante werdet Ihr Euch entscheiden? Schnell Sticker kleben oder lieber selber machen?

Viel Spaß beim Basteln!

Eure Alex

 

Das Bild mit den individualisierten Brautschuhen (Titelbild) stammt von Wedding Memories, das zweite mit den Tanzschuhen von uns.

Dieser Artikel enthält Werbelinks zu Amazon. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Noch mehr Lesestoff...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.