10 Tipps bei der Locationsuche

Die richtige Hochzeitslocation zu finden ist wohl mit einer der ersten Schritte in Eurer Planung – letztendlich steht und fällt vieles mit den Gegebenheiten vor Ort. Wir haben 10 Tipps für Euch, die Ihr bereits am besten beim ersten Besuch der Location berücksichtigen und mit den Inhabern klären solltet.

1. Die Wetterfrage

Jeder hofft natürlich auf schönes Wetter, aber was ist wenn es aus Kübeln schüttet? Gibt es eine (schöne) Alternative oder müsst Ihr dann den ganzen Tag in einem dunklen Gewölbekeller sitzen? Bzw. wenn das Wetter wirklich super schön ist – könnt Ihr einen Außenbereich nutzen? Und wie lange dürft Ihr draußen bleiben (Lautstärkeregelung!)

2. Partytauglichkeit

Erkundigt Euch bereits beim ersten Treffen nach Lautstärkeregelungen und lasst es Euch im Zweifelsfall auch schriftlich geben. Was meint Ihr wie nervig es für den DJ ist, wenn die Bedienung oder der Inhaber kommt und ständig fordert dass es leiser sein muss und Ihr Euch fragt, ob Euer DJ irgendwie eine verzerrte Lautstärkenwahrnehmung hat weil er auf einmal Zimmerlautstärke spielt. Kein Witz – das kommt ständig vor. Also entweder Ihr seid Euch vorher bewusst, dass Ihr lauter mitsingt als die Musik spielt oder Ihr sucht eine Partylocation ohne Nachbarn. Gilt übrigens auch wenn eine maximale Dezibelzahl vorgeschrieben wird (meistens Zimmerlautstärke) oder die Location sogar fordert, dass ein DJ nur die Hausanlage nutzen darf (nicht kann, MUSS…). Dann wisst Ihr sofort, dass diese gedrosselt ist und wahrscheinlich auch die Bässe raus genommen werden. (Abgesehen davon, dass der Sound meistens ziemlich schlecht ist)

3. Parken

Gibt es ausreichend Parkplätze? Nichts ist nerviger, wenn Eure Gäste irgendwo parken müssen und dann vielleicht noch im Regen zur Location laufen müssen. Können die Dienstleister mit Equipment (Band, DJ, Fotograf etc.) direkt vor der Location halten?

Übrigens: kein DJ wird begeistert sein, wenn er sein Equipment per Pistenraupe oder Gondelkabine in Eure Location transportieren soll…

4. andere Feiern

Ist es eine Exklusiv-Location oder finden an dem Tag mehrere Feiern statt? Je nach Location ist das u.U. gar kein Problem weil Ihr Euch überhaupt nicht in die Quere kommt. Allerdings schade, wenn die andere Feier den Außenbereich nutzen darf und Ihr nicht – oder Ihr ihn sogar teilen sollt… Oder deren Musik lauter ist als Eure…

5. Gästezahl pro Raum

Wir empfehlen grundsätzlich: stehen Tische auf der Tanzfläche und müssen später weggeräumt werden, dann ist der Raum für Eure Gästeanzahl zu klein. Ihr habt keinen Platz für Einlagen, Spiele, Reden oder auch nur das Anschneiden der Torte. Und bevor Ihr die Party starten könnt, muss erst einmal der Raum ausgeräumt werden…

Gleiches gilt übrigens für die Tische selbst: Lasst Euch zeigen wie eng bestuhlt ist. Es gibt Locations, die setzen so viele Gäste an die (meist runden) Tische, dass man Ellbogen an Ellbogen sitzt.

6. Barrierefrei

Selbst wenn Ihr lauter fußfitte Gäste habt – jeder Elternteil mit Kinderwagen und auch ältere Gäste danken es Euch, wenn nicht jeder Gang mit beschwerlichen Treppensteigen verbunden ist. Überlegt einfach, wie wichtig dieser Punkt in Bezug auf Eure Gäste ist.

7. Absage/Stornierung

Klärt vorher diese Regelung, auch wenn natürlich niemand darauf hofft dass dieser Fall eintritt. Während der Corona-Pandemie haben wir leider sehr viele unkulante Locations erlebt, die den Brautpaaren die volle Miete/Gebühren in Rechnung gestellt haben, wenn sie nicht bereit waren einen von der Location gewählten beliebigen Ersatztermin zu akzeptieren (der by the way mit Sicherheit dank diverser Lock-Downs wieder abgesagt hätte werden müssen). Gegen solche ungeplanten Ausfälle wie Corona kann sich ein Betrieb übrigens mit einer Versicherung absichern – den Brautpaaren damit für nichts so viel Geld in Rechnung zu stellen zeugt nicht von gutem Geschäftsgebahren.

8. Kinder

Nichts ist schlimmer, als wenn die Kleinen den ganzen Tag still sitzen sollen und sich langweilen. Ideal ist es, wenn die Location einen Außenbereich zum Toben hat oder zumindest bei kleineren Kindern eine Kinderbetreuung angeboten werden kann.

Das hängt natürlich davon ab, wie viele Kinder in welchen Alterstufen zu Eurer Feier kommen. Bei der Kinderbetreuung solltet Ihr unbedingt darauf achten, dass diese in unmittelbarer Nähe zum Hauptraum statt findet – die Kleinen nehmen diese sonst nicht besonders gut an, wenn sie von Mama und Papa zu weit weg sind.

9. Sanitärbereiche

Wir finden es gibt nichts Schlimmeres als unzureichende Sanitärbereiche auf einer Feier. Jeder kommt schick gekleidet und soll sich dann mit langer Robe auf der Toilette auch nicht ekeln. Achtet darauf, in welchem Zustand der Sanitärbereich ist und wie viele Toiletten vorhanden sind. Eine einzige Damentoilette bei 90 Gästen ist zu wenig…

10. Endreinigung

Klärt unbedingt vorher ab, was erlaubt ist und was nicht; wer die Endreinigung übernimmt und was darin enthalten ist. Wenn Eure Freunde zur Überraschung Konfettikanonen abschießen und Ihr dafür am nächsten Tag mit Schaufel und Besen anrücken müsst, sind wir uns nicht sicher ob das zu großer Begeisterung führt.


Das könnte Euch auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.