Teil 5 Eröffnungstanz: Discofox – der etwas aus der Mode gekommene Klassiker

Discofox ist, wenn man so möchte, eine Fusion verschiedenster Tänze, ursprünglich zur Disco-Zeit Mitte der 70er aus dem Foxtrott hervor gegangen. Erweitert um Elemente aus Swing, Boogie und Two-Step entstand in Europa der Discofox, in den USA der Hustle.Vor allem in der Schweiz ist der sogenannte Disco-Swing beliebt – in den „klassischen“ Discofox wurden Figuren und Schrittkombinationen aus Rock ’n‘ Roll, Swing, Salsa und Cha Cha Cha integriert.

Es gibt nach wie vor eine große Turnierszene rund um den Discofox, die Popularität des Tanzes nimmt dennoch ab. „Schuld“ sind daran vor allem die zahlreichen lateinamerikanischen Tänze wie Salsa und Bachata, die sich momentan größter Beliebtheit erfreuen. In den Tanzschulen wird der Tanz noch immer unterrichtet und wird auch gerne auf Hochzeiten und Parties getanzt.

Persönlich mag ich den Discofox als Eröffnungstanz nicht besonders. Es ist nicht unbedingt ein eleganter Tanz und für ein langes Brautkleid auch nicht passend. Der lange Rock kann beim Tanzen auch sehr schnell hinderlich sein. Discofox sollte nur gewählt werden, wenn man diesen schon gut erlernt hat oder wenn man genug Zeit zum Üben hat.

Wir haben uns diesmal wirklich schwer getan, ein passendes Video zu finden und haben uns schließlich für ein Kürprogramm von einem der besten Paare Deutschlands entschieden:

Wenn Ihr noch mehr dazu sehen wollt, dann sucht am besten bei Youtube nach „Deutsche Meisterschaft“ und „Discofox quick“.

Eure Alexandra


 

zum weiter schmökern:

Teil 1 Eröffnungstanz: Walzer – der Klassiker

Teil 2 Eröffnungstanz: Rumba – gefühlvoll und romantisch

Teil 3 Eröffnungstanz: Salsa – lateinamerikanisches Feuer

Teil 4 Eröffnungstanz: Bachata – exotisch und sinnlich

Teil 6 Eröffnungstanz: Crazy Wedding Dance, alles ist erlaubt!

Teil 7 Eröffnungstanz: wir tanzen nicht – wie die Tanzfläche eröffnen?

Noch mehr Lesestoff...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.