Dokumentenfälschung für Brautpaar-Anfänger

Ja, ich bin heute wieder böse – denn das was ich Euch heute erzähle ist an Dreistigkeit fast nicht mehr zu überbieten… In meinem letzten Artikel Ey DJ – du hast ein vorvertragliches Schuldverhältnis! habe ich Euch ja schon von einem seltsamen Erlebnis erzählt, aber glaubt mir das hier ist auch gut.

Wieder ein paar Rahmendaten:

  • junges Brautpaar Ende 20/ Anfang 30, gut bezahlte Jobs z.B. bei einem großen bayerischen Automobilhersteller
  • Wunschlocation: ein schickes Hotel in Kitzbühel, das normalerweise sein Restaurant am Golfplatz für Hochzeiten vermietet (viel Spaß bei der Recherche)
  • erstes Treffen, Buchung erfolgt und mittels Buchungsbestätigung bestätigt
  • leider völlig überraschend an diesem Tag ein Konzert von Andreas Gabalier im Ort – das Hotel beschließt das Golfrestaurant gewinnbringender anzubieten. Die Hochzeit muss auf das Hotelrestaurant ausweichen und kann erst später in die Wunschlocation.
  • zweites Treffen, um alle Gegebenheiten und technische Anforderungen zu besprechen. Neue Buchungsbestätigung zum Gegenzeichnen durch das Brautpaar gesendet.

So und jetzt geht der Spaß los, denn Ihr könnt Euch ja denken was passiert ist. Genau – durch die Änderungen des Hotels waren auf einmal 3 statt nur 1 Anlage notwendig und es fand nicht mehr in einer Location sondern in dreien über den Tag verteilt statt. Ein Traum für jeden DJ… Dazu wollte das Brautpaar dann doch noch ein zusätzliches Lichtpaket und den Zeitrahmen übrigens auch verlängern.

Also nochmal zusammen gefasst:

  • 3 Anlagen statt einer inkl. Ab- und Aufbau (mal abgesehen, dass ich dafür entweder deutlich früher da bin oder einen zweiten Mann oder Frau bräuchte – ich soll ja schließlich parallel auch im jeweiligen Saal sein wegen Musik, Mikro oder was auch immer)
  • ein Lichtpaket, das vorher nicht gewünscht war
  • deutlich verlängerter Zeitrahmen

Ich bekam also eine Email vom Brautpaar nachdem ich die zweite Buchungsbestätigung gesendet hatte:


Hallo Sam,

anbei unsere unterschriebene Buchungsbestätigung für den XX.XX.XXXX. Unsere Musikwünsche werden wir im laufe der kommenden Tage zu kommen lassen. Wir wünschen Dir ein schönes Wochenende.

viele Grüße,


Yeah cool, alles geregelt und die Wünsche schicken sie auch. Super.

Und dann habe ich die Buchungsbestätigung aufgemacht und mir ist echt die Kinnlade auf die Tischkante gefallen. Das ist ein Ausschnitt davon, ich musste nur ein paar Daten aufgrund Persönlichkeitsrechten und beiderseitgen Datenschutz schwärzen:

Ich sende normalerweise ein wie man sieht von mir unterschriebenes, vorher digital mit allen Daten befülltes rechtsgültiges Dokument, das die Brautpaare gegenzeichnen. Erst dann kommt ein Vertrag zu Stande.

Diese zwei Scherznasen haben es aber echt gebracht alles von mir Eingetragene zu löschen – also entweder das pdf bearbeitet oder abgeklebt und kopiert, was weiß ich – und reingeschrieben wie sie meinen dass es richtig ist! Also mal kurz zusammengefasst – jede der einzelnen Zeilen ist richtig mit Ausnahme? Genau dem Preis! Da haben sie nämlich großzügig wie sie sind den aus dem alten Angebot ohne Zusatzleistungen und nur einer Anlage reingeschrieben. Aber nett, dass sie mir 100 Euro für die Verlängerungsstunde anbieten oder? Eine Übernachtung wurde mir im Gegenzug übrigens nicht angeboten. Die Hochzeit startet um 15:15 und ich muss vorher nach Kitzbühel fahren und 3 Anlagen aufbauen. Also für mich dauert der Spaß länger als “nur” von 15:15 bis 03:00. Und dann darf ich direkt auch wieder heim fahren.

Um es mal kurz zusammen zufassen – das ist Dokumentenfälschung, das Ding ist schließlich von mir unterschrieben und kein Ausmalbild. Warum ruft man nicht an und redet darüber? Ich verstehe Leute einfach nicht…

Schöne Ausmalbücher gibt es bei Amazon jede Menge – wir empfehlen für richtig gefrustete Mitmenschen übrigens “blöde, verfickte Ausmalscheiße” (Amazon Affiliate-Link)

Fräulein Heiligenscheiss® Blöde verfickte...
  • 🌺 ORIGINELLE MOTIVE – Das Malbuch enthält 32...
  • 👩‍🎨 ‍ MALEN REDUZIERT STRESS - Dein neues...

Die Antwort an die beiden möchte ich jetzt hier nicht posten, da es leider wirklich wie die Belehrung von zwei Schulkindern durch den Herrn Oberlehrer klingt was die beiden da angestellt haben und ich mich da irgendwie ziemlich alt fühle. Ein Brautpaar – man würde meinen erwachsene, gebildete, durch das Arbeitsleben in einem respektvollen Miteinander geprägte Menschen…

Meine Reaktion kurz zusammen gefasst:

  • Fälschung oder in dem Fall stillschweigende Bearbeitung meiner Dokumente finde ich nicht so lustig
  • wenn der Vertrag noch zu Stande kommen soll dann nur wenn das Original unterzeichnet bei mir vorliegt und die Gage vorab vollständig überwiesen ist. Das diskutiere ich bestimmt nicht vor Ort oder danach von wegen eine Anlage hätte man sich ja doch sparen können… Alternativ können wir gerne auf die Konditionen des alten Angebots zurück – ach ja richtig: geht nicht, weil das Hotel sich ja was anderes überlegt hat.
  • und ich kommunziere in so einem heiklen Fall nur noch schriftlich um alles dokumentiert zu haben, bitte keine Anrufe
  • es steht ihnen frei sofort kostenfrei zu stornieren und von der ersten bestätigen Buchung zurück zu treten.

Die Email ging raus und genau 5 Minuten später klingelt mein Telefon – offensichtlich liegt es also eher an den Lesefähigkeiten der beiden. Wie ich allerdings unmissverständlich klar gemacht habe bin ich natürlich nicht ans Telefon gegangen – ich hätte mich wahrscheinlich auch nicht so gewählt ausdrücken können und wer weiß was am Ende alles abenteuerliche behauptet worden wäre 🙂

Daraufhin bekam ich eine sehr schöne WhatsApp:

daraufhin habe ich mir wieder ein paar Fragen gestellt:

  • Verständnis wofür? Erwachsene Menschen können doch vorher miteinander reden? Dafür gibt es Telefon, Email, Rauchzeichen, persönliche Gespräche etc. Sonst bekomme ich doch auch zu allem vom Ablaufplan, Musik, Gäste usw. zig Emails von den Brautpaaren oder manche sind sogar so verrückt und rufen mich direkt an.
  • welches Missverständnis? Missverständnisse sind für mich sowas wie “sorry, hab übersehen, dass Ihr jetzt doch nur 2 statt 3 Anlagen braucht, hier die Korrektur” und nicht von wegen “sorry, wir haben deine Dokumente geändert weil wir fanden dass es so für uns schöner aussieht”
  • warum telefonieren, wenn ich das eindeutig (aus guten Grund) ausgeschlossen habe?

Also nochmal darauf hingewiesen, dass ich zu diesem Vorgehen und dem weiteren Geschäftbeziehungen eine schriftliche Stellungnahme möchte. Die kam dann auch – ich glaube aufgrund der Anrede sind wir aber keine Freunde mehr…


Sehr geehrter Herr André,
Hiermit kündigen wir die von Ihnen angebotene Leistung als DJ für den XX.XX.XXXX.
Wir bitten um schriftliche Bestätigung des Erhalts der Kündigung bis Montag, den XX.XX.XXXX, und verbleiben
Mit freundlichen Grüßen


Was mich auch hier wieder maßlos geägert hat, ist dass ein grundsätzlich respektvoller Umgang miteinander wieder nicht vorhanden war. Haben die beiden gedacht, sie können das einfach so machen und ich sage keinen Mucks dazu oder es fällt mir vielleichrt gar nicht auf? Wirke ich so verloren und verplant?

Genau dazu hatten wir ein zweites Treffen, in dem alles besprochen wurde. Warum nicht dort die Themen ansprechen, warum nicht hier Möglichkeiten eruieren. Warum nicht als Antwort auf die Buchungsbestätigung von wegen das ist nicht mehr im Budget, können wir einen anderen Weg finden? Die beiden sind zwei Akademiker und erfüllen eigentlich keine komischen Klischees… Warum kann man eigentlich komischen Brautpaaren keine Googlebewertung hinterlassen sondern immer nur umgekehrt, Sarkasmus aus…

Ich würde mal gerne sehen, was passiert wenn man das mit einem Autoverkäufer versucht oder beim zurück senden des Mietvertrags die Höhe der Miete handschriftlich überschreibt. Ich glaube nicht, dass bei derartigen Verträgen sich jemand das trauen würde. Warum also bei einem Hochzeitsdienstleister? Die Personen, die dafür sorgen sollen, dass Ihr einen tollen Tag habt?

Natürlich sind das vielleicht 1% aller Brautpaare mit denen wir zu tun haben, aber dank denen entwickelt sich ein Misstrauen. Alles wird abgesichert, viele Dienstleister arbeiten nur noch mit Vorkasse, alles wird extra berechnet von wegen kleiner Finger, ganze Hand… Und dabei wollen wir alle doch nur das Gleiche: das Ihr eine unvergesslich schöne Hochzeit habt!