„Wir wollen keine Hochzeitsspiele“

Erst kürzlich waren wir auf einer Hochzeit und als Überraschung kam mal wieder das „Kutscherspiel“ – zwar mit einer anderen Geschichte, aber das gleiche Spiel. Und man konnte direkt sehen, wie wenig Lust die Leute darauf hatten – sie wollten endlich tanzen und in den legeren Teil übergehen. Man muss dazu sagen, dass dieses Spiel und dessen Erfolg extrem von den rhetorischen Fähigkeiten des Spielleiters abhängig ist… Ich persönlich kann mir gut vorstellen, dass einige Gäste nach oben erwähnter Einlage beschlossen haben: „Nein, solche Hochzeitsspiele wollen wir auf unserer Feier nicht!“

Wie oft haben wir das schon gehört und leider auch miterleben müssen. Liebe Brautpaare, natürlich ist es Eure Hochzeit und Ihr bestimmt, wie Euer Tag ablaufen soll – aber wollt Ihr Eure Gäste wirklich durchschnittlich 6 Stunden nur sitzen und essen lassen? Denn dafür sind Hochzeitsspiele da: um Hochzeitsgäste zu beschäftigen und Schwung in die Feier zu bringen.

Hochzeitsspiele als Beschäftigung für die Gäste

Hochzeitsspiel ist nicht gleich Hochzeitsspiel. Viele Brautpaare scheuen sich vor Einlagen, um peinliche Aktionen zu vermeiden – absolut zu Recht! Unserer persönlichen Meinung nach ist es unangemessen als „Überraschung“ die mit Pudding gefüllte Toilettenschüssel mitzubringen, in der das Brautpaar das Geldgeschenk suchen „darf“.

Aber betrachten wir das Thema Hochzeitsspiele (oder Hochzeitsbräuche) doch mal unter dem Aspekt der Gästebeschäftigung. Drehen wir den Spieß also um 🙂 Wir lassen unsere Gäste spielen, um diese aktiv zu halten und das Brautpaar entscheidet selbst, wie sie teilnehmen oder auch nicht. Oder noch weiter gefasst – wir gehen weg von der Bezeichnung „Spiel“ hin zur „Beschäftigung“. Und nein, Bastelstunden für Hochzeitsgäste sind jetzt auch nicht besonders aufregend. Es geht darum, dass Eure Gäste sich nicht langweilen und nur noch darauf warten endlich nach Hause gehen zu können. Wir wollen sie motivieren, später noch mit Euch Party zu feiern, zu tanzen, zu lachen und Spaß zu haben!

Alternative zu den klassischen Hochzeitsspielen

Wir haben uns für Euch Gedanken gemacht, wie Ihr Eure Gäste bei Laune halten könnt, ohne Euch selbst bei Hochzeitsspielen zum Clown zu machen. Die Reihenfolge ist beliebig und stellt keine Wertung da, was wir eher empfehlen würden:

  • Kennenlernspiele: Ideal, wenn Ihr eine große gemischte Gesellschaft habt. Gebt Euren Gästen Aufgaben, damit sie untereinander ins Gespräch kommen und das Eis bricht. (Man kann auch sein eigenes Hochzeits-Bingo designen) Kennenlernspiele lassen sich übrigens auch wunderbar mit Fotoaufgaben kombinieren. Schaut Euch dazu doch einmal den Artikel „Einwegkameras auf Hochzeiten – Fotoaufträge für Eure Gäste“ an.
  • Spiele für Eure Gäste: es gibt eine ganze Reihe an klassischen Spielen, bei denen Eure Gäste teilnehmen und Ihr nur die Zuschauer seid. Schaut dazu doch auch in unseren Artikel Reise nach Jerusalem 2.0 vorbei. Der Vorteil ist, dass Ihr vorher genau auswählen könnt, welche Spiele kommen sollen oder eben auch nicht.
reise-jerusalem
Foto: Weddingmemories
  • Photobooth: ob verkleidet oder nicht – definitiv ein Spaß für jeden. Und wenn Ihr einen Photobooth mit Direkt-Ausdruck bucht, dann haben Eure Gäste auch direkt ein nettes Erinnerungsstück. Auch hier ist wieder eine super Kombination mit dem Gästebuch möglich. Man kann im Laufe des Abends z.B. auch einen Preis für das kreativste Motiv vergeben.

    photobooth
    Foto: Rent a Photobooth
  • Gestaltet die Zeit von Kaffee & Kuchen interessanter: Candybar oder Sweet Table, Joghurtbar, Limonadenbar, Eiswagen, Zigarrenbar…

c0103ddcb40ea0de3b1b12bdb16b8122

  • Tanzkurs auf der Hochzeit: aktiviert Eure Gäste und sie können später gemeinsam mit Euch die Tanzfläche eröffnen. Ideal, wenn Ihr zum Beispiel einen exotischeren Hochzeitstanz wählt. (P.S. diesen Service könnt Ihr exklusiv bei uns buchen)
tanzkurs-hochzeit
Foto: Weddingmemories
  • Gästebücher: überlegt Euch dazu etwas Kreativeres, als ein leeres Buch in dem die Gäste sich mit einen Spruch verewigen sollen. (Eine große Auswahl an klassischen und alternativen Hochzeitsgästebücher findet Ihr zum Beispiel im Ja-Hochzeitsshop.*) Ihr könnt Bilder beschriften lassen; den Gästen Fragen stellen, die sie Euch beantworten sollen (z.B. wie sollen unsere Kinder heißen u.ä.); Ihr könnt sie bitten, Euch ihr Geheimnis einer glücklichen Beziehung zu verraten und so weiter…
* es handelt sich hierbei um einen Werbelink. Dadurch entstehen Euch keine höheren Kosten. Wir empfehlen Euch nur Artikel und Dienstleister mit denen wir auch selbst zufrieden sind.

 

3d-wedding-tree
Foto: DJ Sam André
  • Schnellzeichner: lasst von Euren Gästen doch witzige Karrikaturen anfertigen! So haben sie auch eine Erinnerung an Eure Feier, die sie direkt mit nach Hause nehmen können.
  • Live-Musiker: musikalisches Entertainment auch schon vor der Party. Gibt immer einen besonderen Flair. Kleiner Tipp: ein Streich-Quartett geht beim Lärm des Essens von 80 Personen eher unter. Daher bieten sich Musiker an, die Instrumente mit Klangtechnik unterstützen können oder einfach etwas lauter sind. Wie zum Beispiel ein Piano. Auch ein toller Sänger oder eine tolle Sängerin, die zu Musik vom Band singen können eine einzigartige Atmosphäre aufbauen. Es muss nicht immer zwingend eine ganze Gruppe sein.
  • Outdoor-Olympiade: Natürlich muss dafür das Wetter passen und Ihr einen Outdoorbereich haben. Ob  Ihr das nur für die kleinen Gäste anbietet (wie wäre in dem Zusammenhang eine Hüpfburg?!) oder für alle ist Euch überlassen. Ihr könnt Ringe werfen vorbereiten, ein Riesen-Jenga-Spiel kaufen, Boccia  Sets bereit halten, Outdoor-Schach oder oder oder…

Euch fällt noch mehr ein? Dann lasst uns Euren Kommentar da – wir freuen uns über Eure Ideen und Anregungen.

Eure Alexandra

Du möchtest Dir diesen Artikel für später speichern?

Dann pin ihn auf Dein Pinterest-Board!

 

Noch mehr Lesestoff...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.