Vorsicht Hochzeitsbrauch!

Habt Ihr Euch schon mal gefragt,  warum heute keiner mehr Reis wirft?

Ganz einfach – es ist meistens verboten.

Reis wird seit vielen Jahren als Symbol der Fruchtbarkeit und viele Kinder direkt nach Auszug aus der Kirche oder Standesamt von den Hochzeitsgästen auf das frischgebackene Brautpaar geworfen.

Aber habt Ihr Euch schon mal überlegt, was danach mit dem Reis passiert? Richtig – er bleibt liegen. Besonders bei Kopfsteinpflaster lässt sich dieser auch kaum beseitigen.

Und das lockt wiederum Ratten an…

Wer also an seinem Hochzeitstag auf diesen Brauch nicht verzichten möchte, sollte unbedingt im Vorfeld die Genehmigung durch das zuständige Amt einholen.

Eure Alexandra

http://jessicaflorence.com/animals/

Noch mehr Lesestoff...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.