Das sind die Hochzeitstrends 2017

Hochzeitstrends – kann man mitmachen, muss man aber nicht 🙂 Jedes Jahr werden „DIE Trends“ ausgerufen: egal ob Mode, Sport, Lifestyle oder eben auch für die Hochzeitsbranche.

Manchmal habe ich ja den Verdacht, Trends gibt es wirklich nur, damit wir viel Geld für neue Dinge ausgeben, die wir eigentlich gar nicht brauchen, aber das wäre schon wieder einen eigenen Artikel wert. Natürlich haben wir auch recherchiert, was aktuell bereits als Hochzeitstrend 2017 angepriesen wird und haben dies für Euch zusammen gefasst. Wir sind da ehrlich gesagt ziemlich skeptisch. Von den Trends 2016 haben wir ehrlich gesagt nicht so viele bei „realen“ Hochzeiten gesehen. Schaut dazu einfach mal in den Artikel mit unserem Resümee zu den Trends 2016 vorbei. Wenn wir Brautpaare in der Planung begleiten, dann immer nach dem Motto: „Schön ist, was gefällt.“ Schließlich sind die Geschmäcker viel zu unterschiedlich, um jeden den gleichen Stil aufzudrücken…

Sind das die Hochzeitstrends 2017?

Aber zurück zu den Hochzeitstrends für 2017 – wir haben mal geschaut, was die großen Designer für Kollektionen gezeigt haben und was auch so alles über dem großen Teich passiert. Nach wie vor kommen viele Trends aus USA und Australien zu uns rüber geschwappt. Oft sieht man sie nur in Styled Shoots, manchmal dann auch bei „echten“ Hochzeiten.

Nachhaltige Hochzeiten

Umweltfreundlichkeit wird ein Aspekt, der zunehmend auch bei der Hochzeitsplanung seinen Stellenwert erhält. Das geht noch weit über den Ansatz saisonal und regional hinaus! Es gibt Weddingplaner-Agenturen spezialisiert auf nachhaltig heiraten, es gibt Brautmode aus Bio-Baumwolle, Papeterie aus Chlorfrei-gebleichten Umweltpapier. Der Markt für diese Nachfrage ist definitv vorhanden. Wir haben in unserem Artikel „Nachhaltig Hochzeit feiern“ verschiedene Ansätze und Ideen für Euch zusammen gefasst, falls Ihr Euch noch weiterführend mit dem Thema beschäftigen wollt.

Pantone Farben 2017

Nach den Candy-Colours des vergangenen Jahres wurde „Niagara“ lange als angesagteste Farbe für 2017 gehandhabt. Jeansblau… nicht unbedingt eine klassische Hochzeitsfarbe.

Die offizielle Pantone-Farbe 2017 wurde dagegen, sorry aber ich muss es so nennen: Shrek-grün. Passt zumindest gut zu dem Trend, dass angeblich mehr mit rein grünen Pflanzen dekoriert wird.

pantone-farbe-2017

Metallic

Letztes Jahr bereits ein riesen Trend in Kupfer, dieses Jahr noch etwas kontrovers diskutiert. Manche Planer und Magazine setzen komplett auf Gold- und Silber-Variationen, andere raten genau von diesen beiden Metallicschattierungen ab. Was ihnen aber allen gemein ist, dass sie Metallic Elemente (Schmuck, Deko, Accessoires) ohne Einschränkung empfehlen. Als Art Deco Elemente kann man das super bei einer Vintage Hochzeit, wie auch bei einer rustikalen oder ganz klassischen Hochzeit einbringen. Und in Kupfer- oder Rosétönen macht man auch erst mal nichts verkehrt.

David Tutera, einer der populärsten Hochzeitsplaner in den USA nennt das Dekokonzept mit metallischen Komponenten „contemporary yet city hip vibes“. Mal sehen, wann das erste Styled Shoot unter diesem Titel erscheint 🙂

candle-912773_1920
Foto: pixabay

Hochzeits-Motto: rustikal

Hochzeitsscheune, viel Holz und gerne Kerzenlicht und Strohballen. „Rustic Chic“ wird als heißer Trend für 2017 gehandelt. Kleiner Tipp für die Locationsuche: schaut Euch doch mal das Wasmeier Museum im schönen Bayern an…

Bilder: DJ Sam André

Hochzeits-Motto: vintage

Definitiv nicht neu, aber die Hochzeitspropheten sagen dem Motto „Vintage“ noch eine steile Karriere voraus. Es ist aber auch zu verlockend mit den pastelligen Farben und süßen Deko-Accessoires!

Bilder: DJ Sam André

Hochzeitskleider mit Spitzen- und Perlendetails

Die gerade gezeigten Brautmodenkollektionen sprechen gerade eine Sprache in Sachen Hochzeitstrends: üppige Spitzen- und Perlendetails. Zugegeben das macht die Kleider auch deutlich teurer – aber zum Glück gibt es auch hier deutliche Unterschiede so dass für jedes Budget etwas dabei ist. Auffällig auch dass der Reifrock verschwindet und immer mehr eine gerade Silouette in den Vordergrund rückt. Bei dem letzten Styled Shoot bei dem wir Modell stehen durften, stand ein aufregendes Kleid von Jenny Packham (übrigens auch für zahlreiche Red Carpet Kleider verantwortlich) im Mittelpunkt. Nur ein Highlight einer von den Golden 20’s inspirierten Kollektion.

Bilder: weddingmemories

DIY

Ob tatsächlich selbst gemacht oder bei Shops wie DaWanda bestellt – DIY ist in! Jede Braut möchte doch Ihrer Hochzeit die eigene individuelle Note geben und nicht einfach nur Deko von der Stange kaufen. Und das Basteln und Vorbereiten ist eine herrliche Zeit der Hochzeitsplanung. Wem das zu stressig wird, kann natürlich einen „Ghostbastler“ engagieren und individuelle Deko nach seinen Wünschen beauftragen 🙂

Letztendlich geht es aber immer mehr darum, seine eigenen Vorstellungen zum Ausdruck zu bringen. Meiner Meinung nach ist das ein Trend, den vor allen Pinterest befeuert hat. Die Plattform ist voll von Inspirationsfotos, Anleitungen und Tipps&Tricks und entpuppt sich immer mehr zu DEM Planungstool in der Hochzeitsbranche. Nicht immer zum Guten versteht sich – man verliert auch mal schnell den Fokus, auf das was man tatsächlich will oder erwischt sich bei Gedanken wie „oh, das wäre aber auch noch toll!“. Wer Pinterest intensiv nutzt, dem empfehlen wir mit einem Augenzwinkern unseren Artikel „Die Pinterest-Braut“ 🙂

Bild Braut mit Strauß: weddingmemories / Pixabay

Schaut auch in unseren Artikeln für die DIY-Bräute vorbei:

Floristik & Dekoration

Für 2017 wird vor allem grüne Pflanzendeko in Gestecken oder Girlanden gehypt. In Kombination mit den beliebtenWimpel- und Lichterketten oder auch gerne Lampions wird es als beliebtes Konzept (v.a. in Verbindung mit dem Hochzeitsmotto Rustikal) angepriesen.

Wie die folgenden Beispiele zeigen nicht unbedingt komplett neu und schon 2016 auf unseren Hochzeiten zu sehen:

Bilder: DJ Sam André

(Food) Trucks

Ein Trend, den wir auch schon 2016 in groß oder klein auf einigen Hochzeiten gesehen haben und der auch auf allen Messen dieses Jahr vorgestellt wurde. Trucks (vor allem die kultigen VW Bullies) werden umgebaut und dienen als Photobooth oder eben auch Foodtruck. Egal ob herzhaftes Mittagsbuffet oder Eiswagen – ein super cooles Detail für den Outdoorbereich Eurer Feier und definitv ein Highlight für Eure Gäste. Allerdings sehen wir aus Planersicht das Ganze so: wenn Ihr so einen Truck nicht explizit in einen Zeitraum einplant, zu dem Ihr Euch auch draußen befindet oder dieser wirklich direkt neben der Location stehen kann, zerreißt Ihr die Hochzeitsgesellschaft. Vor allem bei kleiner Gästeanzahl nicht ideal…

vs-20150725-143206

Hm und was würden wir uns für dieses Jahr wünschen? Wir sind bescheiden 🙂 – wir wünschen uns einfach nur mal Teil einer völlig abgefahrenen Motto-Hochzeit zu sein. Die Möglichkeiten sind da ja unendlich: Rockabilly, Game of Thrones, Star Wars, Disney, Gothic, Alice im Wunderland…

Bilder: Pixabay

Wir wünschen Euch auf jeden Fall schon mal eine tolle Planungszeit mit den aktuellen Hochzeitstrends und sind ganz gespannt, was uns 2017 alles auf und für Hochzeiten begegnet!

Euer Sam & Eure Alexandra

 

Noch mehr Lesestoff...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.