Hochzeitsfotos – Erinnerungen für die Ewigkeit

Vielleicht sind wir voreingenommen, vielleicht auch nostalgisch veranlagt – aber gute Hochzeitsfotos sind für uns immer ein i-Tüpfelchen zu einem an sich schon traumhaften Tag.

Das Thema Hochzeitsfotografie und Hochzeitsfotos

Es war uns auch bei unserer eigenen Hochzeit enorm wichtig, dass wir danach tolle, detailverliebte Bilder haben. Und das nicht einfach indem uns irgendwer mit der Kamera begleitet hat. Wir haben uns extra Fotografen gebucht, die auch wirklich auf Hochzeiten spezialisiert sind.

Sie haben einfach das Auge für Details, wissen genau auf welche Bilder es bei einer Hochzeit ankommt, fangen den Moment perfekt ein. Wir legen Wert darauf und finden es so einfach perfekt. Anderen geht es vielleicht darum, einfach nur ein paar Fotos zu haben. Dann spricht nichts dagegen, auch einen Fotografen aus dem Bekanntenkreis zu nehmen. Oder einen klassischen Studiofotografen, der halt auch Hochzeiten fotografiert. Es geht nicht darum, dass einer schlechter oder besser ist. Sie bedienen einfach unterschiedliche Zielgruppen und Erwartungen. Ihr solltet Euch als Brautpaar einfach bewusst sein, wie viel Ihr für was ausgeben will.

Es gibt da viele Unterschiede, von wegen wie die Bilder bearbeitet sind, wie viele man überhaupt erhält und so weiter. Darauf wollen wir eigentlich gar nicht so eingehen. Dazu könnt Ihr gerne mal auf Fotografieblogs stöbern oder mal die Facebook-Gruppen durchforsten, wo Postings wie „was zahlt Ihr für Euren Fotografen“ eigentlich regelmäßig einen Shitstorm auslösen.

Aber zurück zum eigentlichen Thema – den Erinnerungen für die Ewigkeit.

Unser Titelbild – Ihr habt bestimmt schon erkannt, dass die strahlende Braut auf der rechten Seite Alex ist oder? Die Braut auf der linken Seite ist Ihre Großmutter – die beiden hatten immer ein sehr inniges, besonderes Verhältnis. Und tatsächlich hängt ein Hochzeitsbild ihrer Großeltern neben einer Leinwand mit unserem Hochzeitsbild. Es ist wirklich eines der wenigen Fotos, das Alex von Ihren Großeltern besitzt, noch dazu da Ihr Großvater früh verstorben ist. Heute im Zeitalter der Digitalfotografie dürfte das nicht mehr so das Problem sein. Wahrscheinlich blockieren wir Unmengen an Datenspeicher mit Fotos, die eigentlich niemand mehr ansieht…

Aber ist es nicht wunderschön zu sehen, wie beide strahlen? Beide als Braut an dem besonderen Tag in ihrem Leben – eingefangen von einem Fotografen, der den Moment für immer festgehalten hat. Daran möchte sich doch bestimmt jeder gerne erinnern – zumindest ein vorzeigbares Foto sollte dann doch am Hochzeitstag entstehen 🙂

Übrigens besonders nostalgisch in diesem Zusammenhang: Die Stola die Alex trägt, da wir bei unserer Hochzeit auf einmal mit einem Kälteeinbruch konfrontiert waren (9° im Mai…) ist original von ihrer Großmutter und wurde die ganze Zeit über gut aufbewahrt. So wurde sie auch bei ihrer Trauung von ihrer Großmutter begleitet, da diese sie nicht mehr miterleben durfte.

Einsatzmöglichkeiten historischer Hochzeitsbilder

Diesen Sitzplan haben wir vor kurzen auf einer unserer Hochzeiten entdeckt. Ist das nicht eine richtig tolle Idee? Vor allem wenn die Eltern und Großeltern ein Beispiel für eine lange und glückliche Beziehung sind?

Natürlich kann man die historischen Bilder auch in das Dekorationskonzept einarbeiten. Ob in Bilderrahmen als Highlights der Tischdeko oder als Teil einer Fotowand mit Bildern des Brautpaares – Eurer Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Pinterest

Wir haben auf Pinterest mittlerweile auch ein Board, wo wir zahlreiche nostalgische Vintage-Hochzeitsbilder sammeln:

Unsere Hochzeitsreportage

Sobald die Fotostrecke unserer Hochzeit online geht bekommt Ihr diese natürlich sofort verlinkt. Bis dahin können wir Euch nur den Blog von unseren lieben Kollegen von Wedding Memories empfehlen, die unsere Fotografen des Vertrauens sind. Klickt einfach auf ihr Logo in der Seitenleiste und Ihr kommt direkt auf ihre Homepage.

Alex & Sam

 

Das Foto vom Sitzplan wurde uns von Dennis Heck Photography, ebenfalls einer absoluten Empfehlung in Sachen Hochzeitsfotografie freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Noch mehr Lesestoff...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.