Hochzeit auf Gut Mariabrunn

Hochzeiten innerhalb der Familie sind auch für uns als Hochzeitsprofis immer wieder ein besonderes Highlight! Und so war es am 06.05. soweit, dass mein kleiner Bruder seine große Liebe nun auch im großen Rahmen kirchlich geheiratet hat.

Geheiratet wurde in der Gemeinde Jetzenhausen und anschließend in der Schlosswirtschaft Gut Mariabrunn gefeiert. Daher wir „nur“ 40 Personen waren, hatten wir in der Location auch alle genügend Platz. Der Wirt dort ist super sympathisch und es war wirklich rührend als alle Fremden im Biergarten beim Einzug des Brautpaares zu klatschen anfingen!

Die Hochzeit selbst – na klar, die haben wir ziemlich kräftig mit Pinterest geplant. Eine der Lieblingsfarben meines Bruders ist rot und seine Frau liebt Rosen. Also war ein Hauptdekoelement natürlich die blutrote Rose. Die beiden hatten übrigens in Sachen Blumen echt Pech – kurz vor der Hochzeit meldete der Florist Insolvenz an, bei dem sie bestellt hatten. Gut, dass sie dann noch passenden Ersatz gefunden haben.

Was wir zu ihrem Junggesellinnenabschied gemacht haben, könnt Ihr übrigens in unserem Artikel Der etwas andere Junggesellinnenabschied nachlesen. Mein Bruder war mit seinen Kumpels auf Kino-Leinwand zocken, Lasertec und Burger-Essen… eben ein richtiger Männerausflug.

Ein bisschen nervös war ich auf der Hochzeit dann schon, da mich unsere Eltern gebeten hatten, dass ich die Rede auf das Brautpaar halten sollte. Die beiden hatten sich über die lieben Worte dann aber sehr gefreut und meine Rede direkt mit in die Hochzeit-Erinnerungsbox gepackt, auch wenn ich mir einen kleinen Seitenhieb auf unsere Geschwisterliebe nicht verkneifen konnte:

Die Bilder, wie Du meine Puppe geköpft hast, um auf dem Campingplatz französische Revolution zu spielen, auf denen Du mich in vermeintlich unbeobachteten Momenten beißt oder wenn Du an unserer Kleiderkiste warst und stolz in meinem Rock und mit Pudelmütze und schweren Ketten behängt posierst – all diese Bilder wollte ich den Gästen und Dir dann doch ersparen…

Auch ohne die damit verbundene obligatorische Beamer-Leinwand Präsentation konnten die Gäste (und auch das Brautpaar) herzlich über meinen Seitenhieb lachen und das Kopfkino war wahrscheinlich unbezahlbar.

Zusammen mit dem Photo Booth und den vorbereiteten Aktionen durch die Trauzeugen hatten wir eine durch und durch gelungene Feier und tanzten dann auf die Beats von Sam noch bis in die späte Nacht hinein.

Wir wünschen den beiden alles Glück dieser Erde und viele liebevolle gemeinsame Jahre!

Alexandra

P.S.: die Bilder stammen von uns bzw. wurden uns freundlicherweise vom Brautpaar zur Verfügung gestellt.

 

Was sind Deine Gedanken dazu?